VaReMed

Obwohl die Medizininformatik seit Jahren bemüht ist, bessere Software zu entwickeln, bleibt die Zufriedenheit der Benutzer klinischer Software auf sehr niedrigem Niveau. Wir glauben, dass ein Grund dafür die traditionellen Anforderungsanalysemethoden sind, die auf die gewinnmaximierungsorientierte Geschäftsprozessmetapher basieren.  Das Ziel des VaReMed Projekts ist, neue RE-Methoden zu entwickeln, die für das medizinische Umfeld besser geeignet sind. Unsere Methoden basieren auf den persönlichen Werten der Benutzer, da diese bei der Anforderungsbildung eine wichtige Rolle spielen und auch für die Zufriedenheit mit der fertigen Software von Bedeutung sind. 

Das Projekt ist eine Kooperation der Arbeitsgruppe Software Engineering und der Arbeitsgruppe Medizininformatik an der Universität Heidelberg. Es wird gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft. 

 

MORE

Contact | Travel Info

News

Our paper 'Empirical Research Design for Software Architecture Decision Making: An Analysis' was selected for the JSS Happy Hour. You can watch it on YouTube

'Continuous Management of Requirement Decisions Using the ConDec Tools' received the best paper award on the tool track of REFSQ'20 (pitch)

2020-2023 Barbara Paech member of DFG review board "software engineering and programing languages"

The IoT-Platform "HEIOT" was developed during the ISE project

Anja Kleebaum et al. 'Continuous Design Decision Support'. Chapter published in 'Managed Software Evolution' (2019)